Long Range Shooting

Share it
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Sektionsleiter:


Markus Königsberger
info@shootingteam.at

Michael Grüblingmichael.gruebling@shootingteam.at

Long Range Shooting bezeichnet das sportliche Gewehrschießen auf große Distanzen.

Kahles Cup 2017 – hier beim Schießen auf 1.000m unter Zeitdruck

Verwendet werden großkalibrige Präzisionsgewehre, und Munition, die exakt auf die Anforderungen angepasst wurden. Verwendung finden z. B. die Kaliber 6 mm PPC / 6 mm BR, 6,5×55, .308 Winchester, .300 Winchester Magnum, .338 Lapua Magnum, .408 Cheytac, uvm.
Die Patronen werden in der Regel aus Präzisionsgründen selbst geladen.

Steyr SSG08-A1 im Kaliber .338 Lapua Magnum mit Kahles K624i und Eratac Montage

Die Entfernungen reichen dabei bis 1.000m und auch weiter.

Da die Schießplatzsituation und auch Regulierungen seitens der Behörden in Österreich oft Distanzen über 500m nur sehr schwer zulassen, finden Long Range Bewerbe zumeist im Ausland statt.


Weitdistanzschießen findet zumeist in Teams aus 2 Leuten statt. Dem Schützen und seinem Spotter.
Beide müssen ein eingespieltes Team sein und auch die technischen Spezifikationen ihrer Gerätschaften kennen und beherrschen. Dies fängt an beim Spektiv zur Beobachtung, über das Sportgerät (dem Präzisionsgewehr) bis hin zur Ballistik der Patrone und dem richtigen “lesen” der Wetterbedingungen.

Siegerehung Kahles Cup 2017 – knapp am Podium vorbei auf dem 4. Rang – v.l.n.r.: Michael Grübling, Mjr. Michael Wallner, Markus Königsberger

Trotz eingeschränkter Trainingsmöglichkeiten, konnten Michael Grübling und Markus Königsberger im Jahr 2017 beachtliche Ergebnisse erzielen.

Gerne geben die beiden passionierten Schützen ihr Know How an Interessierte in den Themen Schießtechnik, Wiederladen, Waffentechnik, uvm. weiter.


Share it
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare sind deaktiviert.