Präzisionsschießen

Share it
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Sektionsleiter:


Michael Grübling
michael.gruebling@shootingteam.at

Sportschießen oder auch Schießsport ist international der sportliche Umgang mit Schusswaffen oder Sportbogen (Armbrust, Bogen). Sportliches Schießen bedeutet Schießen nach bestimmten Regeln, die Waffe wird dabei – entgegen ihrem militärischen oder jagdlichen Ursprung – als Sportgerät verwendet, ähnlich wie der Speer beim Speerwerfen oder der Degen beim Fechten.

Schießsport wird oftmals auch als Präzisionssport bezeichnet.

Ziel des Sportschießens ist es, die Mitte einer Schießscheibe, durch Einklang von Körper (statischem Aufbau und Körperbeherrschung) und Geist (innere Ruhe und Kontrolle von äußeren Einflüssen), zu treffen. Dies erfordert Training, sowohl körperliches als auch mentales. Oft werden diese Belastungen unterschätzt und Schießen gelegentlich nicht als Sport anerkannt.


Die ISSF (International Shooting Sport Federation) ist Träger verschiedener Schießsportdisziplinen, die in aller Welt von Sportschützen betrieben werden. Gegründet wurde der Verband im Jahre 1907 als Union Internationale des Fédérations et Associations Nationales de Tir, 1921 wurde der offizielle Name in Union Internationale de Tir (UIT) geändert. Nachdem bereits in den vorangegangenen Jahren vereinzelt auch die englische Bezeichnung International Shooting Union verwendet wurde, erfolgte schließlich auf der Generalversammlung 1998 in Barcelona die Umbenennung in ISSF.[2]

Die ISSF besteht aus 154 Nationalen Verbänden zu welchem auch unter anderem der Österreichische Schützenbund gehört

Gewehr

Das Regelwerk Gewehr umfasst folgende Disziplinen:

  • 300 m Gewehr
  • 300 m Standardgewehr
  • 50 m Gewehr
  • 10 m Luftgewehr

Dabei wird mit dem Luftgewehr stehend geschossen. Bei den 50m- und 300m-Disziplinen wird liegend, stehend und kniend oder nur liegend geschossen.

Pistole

Das Regelwerk Pistole umfasst folgende Disziplinen (in Klammern die traditionelle Bezeichnung):

  • 50 m Pistole (Freie Pistole)
  • 25 m Schnellfeuerpistole
  • 25 m Zentralfeuerpistole
  • 25 m Standardpistole
  • 25 m Pistole (Sportpistole)
  • 10 m Luftpistole
  • 10 m fünfschüssige Luftpistole

Wurfscheibe

Das Regelwerk Wurfscheibe umfasst folgende Disziplinen:

  • Trap
  • Automatic Trap
  • Doppeltrap
  • Skeet

Laufende Scheibe

Das Regelwerk Laufende Scheibe umfasst folgende Disziplinen:

  • 50 m
  • 50 m Mix
  • 10 m
  • 10 m Mix

Auch hier dürfen wir auf das Know How erfahrener und erfolgreicher Schützen in unseren eigenen Reihen und auch Freunden zurück greifen.


Share it
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare sind deaktiviert.